· 

5 Tipps für ein wirklich entspanntes Weihnachtsfest

Alle Jahre wieder: Der heilige Abend fällt auch in diesem Jahr wieder auf den 24. Dezember. Das wissen wir. Aber es artet immer aus. Jedes Jahr. Stress bis auf die letzten Minuten, alle Geschenke besorgen, Weihnachtsbaum kaufen, das Haus dekorieren, backen, den Weihnachtsbraten einkaufen, kochen, Geschenke einpacken. 

 

Und Weihnachten sollte eigentlich gemütlich werden, aber von Gemütlichkeit ist dann oft nicht mehr viel zu spüren, eher sind wir gehetzt und froh, wenn es alles über die Bühne gebracht wurde - ohne große Katastrophen.

 

Deshalb kommen hier meine 5 Tipps für ein wirklich gemütliches Weihnachtsfest:

 

Tipp Nummer 1

Schraube Deine Erwartungen nicht zu hoch

 

5-Gänge-Menü, brave Kinder, die stundenlang geduldig auf den Weihnachtsmann oder das Christkind warten, friedliche, liebevolle Gespräche mit der Verwandtschaft? Unerfüllbare Erwartungen sind leider die Hauptursache für Konflikte in der Weihnachtszeit - und die fangen schon bei dem Wunsch nach einer weißen Weihnacht an. Zu Weihnachten treffen eben unterschiedliche Vorstellungen aufeinander - und das sorgt für Konfliktpotenzial, bei einem selbst, aber auch mit der lieben Familie. Deshalb,

 

Tipp Nummer 2 

Es muss nicht alles perfekt sein

 

Es muss nicht 3 Tage hintereinander ein 5-Gänge-Menü geben, 4 verschiedene Torten, 10 unterschiedliche Plätzchensorten, Geschenke, die verpackt sind, als würde man einen Wettbewerb auf Pinterest gewinnen wollen, rot lackierte Fingernägel und eine Wohnung, die glänzt, als wäre Meister Propper zu Besuch gewesen. Nein wirklich nicht. Verabschiedet Euch einfach von der grenzenlosen Perfektion. Hauptsache man sitzt gemütlich mit seinen Liebsten bei einem Gläschen Sekt zusammen und freut sich einfach über die heilige Zeit zusammen. 

 

Tipp Nummer 3

Jeder kann etwas mitbringen

 

Keiner muss alles allein machen und stundenlang in der Küche verbringen. Am besten alle Aufgaben auf die Familie verteilen: Einer bringt den Nachtisch oder einen Kuchen mit, die Kinder können den Baum schmücken, Einkäufe macht man gemeinsam und beim Kochen helfen auch alle mit. 

 

Tipp Nummer 4

 Pausen einplanen

 

Auch wenn die gemeinsame Zeit mit der ganzen Verwandtschaft noch so schön ist, aber nach 2 Tagen, fällt auch dem Ausgeglichenstem unter uns die Decke auf den Kopf. Deshalb raus an die frische Luft und Spaziergänge einplanen. Alle sind beschäftigt und so kommt kein Stress untereinander auf.

 

Tipp Nummer 5

Der Schönste Tipp, wenn Dir alles über den Kopf zu wachsen droht

 

Lass die schönen und positiven Momente, Erinnerungen und Erlebnisse des Jahres revue passieren.  Denk daran, was Du alles geschafft und erreicht hast, was Du schönes erlebt hast und mit wem. 

 

Ich wünsche Euch eine gemütliche letzte Woche vor Weihnachten,

Eure Yvonne


Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    miras_world_com (Donnerstag, 19 Dezember 2019 18:03)

    Nummer 5 ist wirklich machbar und sehr wichtig. Man muss sich vor Augen halten was man alles geschafft hat. Gerade jetzt in Zeiten, wo es nicht alles schnell genug gehen kann. Ich wünsche dir entspannte noch vor Weihnachtstage! Liebe Grüße!

  • #2

    Yvonne (Donnerstag, 19 Dezember 2019 22:40)

    Danke, liebe Mira! Liebe Grüße, Yvonne